UNIKAT

Das Projekt UNIKAT ist am 1. Juni 2019 gestartet und sucht mit geflüchteten Menschen mit unsicherer Bleibeperspektive einen Weg zur beruflichen und sozialen Integration. Der Schwerpunkt liegt auf der Begleitung an den Übergangen von Spracherwerb, Schule oder ersten Qualifizierungsmaßnahmen hin zu Ausbildung, Studium oder Arbeit auf dem ersten Arbeitsmarkt. An diesen Schnittstellen entstehen oft Brüche, die eine kurz- oder längerfristige individuelle Begleitung erforderlich machen.

Es finden regelmäßige Informationsveranstaltungen und Multiplikatorenschulungen bei Kooperationspartnern statt. Die konkrete Beratung findet sowohl in Kurzberatungen, teilweise unter Einbindung des Familiensystems als auch in komplexen Beratungen über einen längeren Zeitraum (Case Management) statt. Die Festlegung von Intensität, Häufigkeit und Dauer erfolgt gemeinsam mit dem Klienten entsprechend des Bedarfes und der aktuellen Anbindung an andere Hilfesysteme. Die Nutzung und Anbindung an staatliche Hilfesysteme durch SGB II, SGB III, SGB VIII oder andere Hilfesysteme wird dabei immer mit geprüft und haben Vorrang. Ein besonderes Angebot zur beruflichen Orientierung stellen außerdem die Werkstätten der Berufshilfe vor Ort dar.

UNIKAT wird gefördert von der Aktion Mensch und der evangelischen Landeskirche Bayern.

 


 

 

 

 

 

Berufshilfe Fürth
Theresienstraße 17
90762 Fürth

Katrin Gebert
Tel.: (09 11) 740 93-71

Maria Jahn
Tel.: (09 11) 740 93-87

Weitere Informationen finden Sie hier.